Die Kunst ist weiblich

2. März 2008

Gestern Abend war ich zur offiziellen Eröffnung der Retrospektive Die Kunst ist weiblich… von Gunter Sachs.

Auf über 2000 Quadratmetern gibt das Museum der bildenden Künste in Leipzig noch bis 22. Juni 2008 Einblick in die facettenreiche Sammlung Sachs‘. Annähernd 240 Arbeiten von Andy Warhol bis Roy Lichtenstein und natürlich Sachs selbst zeigen Pop-Art, Landschaft, Akt, Surrealismus und Dokumentation umgesetzt in Gemälden, Fotografien, Möbeln bis hin zum Film.

Der Titel der Ausstellung ist beim Rundgang nicht von der Hand zu weisen. Sachs‘ Liebe zum weiblichen Geschlecht wird einem bei jedem zweiten Werk bewusst. Besonders scheint es ihm Claudia Schiffer angetan zu haben, die m.E. am meisten abgebildet ist.

Fazit: In meinen Augen eine absolute sehenswerte Ausstellung! Der Meinung waren sicher auch Günther Netzer, Thomas Gottschalk, Mario Adorf und wie sie nicht alle heißen.

micha | Newsblog | Kommentare | Trackback | Tags: , , , Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

design est!

Zufallsbilder

Hamburg: SpeicherstadtNew York City: Taxi #3Rotschwanz Rabenkakadu in AustralienLos Angeles: My town this is!Parliament House, Canberra Piazza Bra, Verona, ItalienSt. Paul's Cathedral, MelbourneEisKrippe in GrazAnaloges LichterfestGraz: DoppelwendeltreppeCity Tunnel Leipzig: Besichtigung #1Das soll der schiefe Turm sein?
Alle Bilder im Fotoblog