Abora III auf hoher See – oder doch nicht?

1. April 2008

Teleprisma - Abora III

Was habe ich mich erschrocken, als ich in der Zeitungsbeilage Prisma das angehangene Bild auf der Titelseite entdeckt habe. Irgendetwas stimmt doch da mit der Abora III nicht, oder? Was ist mit dem Horizont passiert? Ist Moses an Board und teilt gerade das Meer? Oder rutscht die Abora in den Schlund der Erde?

Am Ende alles halb so schlimm, wahrscheinlich durfte ein armer Praktikant das Titelbild editieren, hat das erste Mal Photoshop bedient und zu viel Gefallen am Stempelwerkzeug gefunden. Einfach nur schlecht gemacht. Natürlich muss man auch sagen, dass die Titelbilder der Prisma meistens nicht sehr ansprechend sind.

Wer solche Bearbeitungsfehler mag, der sollte mal rüber auf Photoshopdisasters schauen. Schon traurig, was manchmal so veröffentlicht wird.

Nun bleibt nur die Frage, wo befand sich die Abora III wirklich?!

PS: Nein, das ist kein Aprilscherz. Dieses Bild befindet sich tatsächlich genau so auf der Titelseite.

micha | Newsblog | Kommentare | Trackback | Tags: Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

design est!

Zufallsbilder

City Tunnel Leipzig: Besichtigung #1Wien: Alte DonauSydney Opera HouseNew York City: Taxi #3New York City: Porsche auf der StrasseParis: Cathédrale Notre-Dame de Paris #2Grand Canyon: Blick über den CanyonGraz: Chinesischer PavillonOper Leipzig #3Little World: Monteriggioni, Italien.Paris: Place de la ConcordeHamburg: Polizist
Alle Bilder im Fotoblog