Verzeichnisstruktur drucken unter Mac OS X

17. Februar 2009

Verzeichnisstruktur drucken

Gerade wollte ich die komplette Verzeichnisstruktur eines Templates für xt:Commerce drucken, das Ganze unter Mac OS X Leopard. Aber möglichst ohne irgendwelche Programme runterzuladen und zu installieren.

Drei unterschiedliche Wege tun sich dabei auf:

  1. Das Terminal starten, in das entsprechende Verzeichnis navigieren (cd ~/Zielverzeichnis/), dann die Inhalte in eine Datei schreiben mit: ls -Rl > Ordnerstruktur.txt. Diese Textdatei kann man dann mit dem hauseigenen TextEdit drucken und erhält damit eine gute Übersicht über den Ordner und all seine enthaltenen Dateien mitsamt Besitzrechten, Änderungsdatum, Dateigröße und und und.
  2. Man kann auch im Finder in das Zielverzeichnis wechseln, dann alle Unterordner öffnen, alles markieren (Befehlstaste + A), kopieren (Befehlstaste + C) und in TextEdit einfügen (Befehlstaste + V). Leider geht dabei die hierarchische Struktur verloren und man erhält lediglich eine Liste mit allen Dateinamen, die in dem Ordner enthalten sind.
  3. Man öffnet das Drucker-Dienstprogramm, zieht den Titel des Finder-Fenster auf das Dienstprogramm. Beim dieser Methode werden leider keine Inhalte aus den Unterordnern mit übernommen.

Favorit ist für mich ganz klar die erste Methode. Das Ergebnis ist im Screenshot sichtbar.

micha | Newsblog | Kommentare | Trackback | Tags: , , , Zum Seitenbeginn springen

Ein Kommentar zu “Verzeichnisstruktur drucken unter Mac OS X”

  1. 01

    cool! danke!

    TM am 12. September 2012 um 10:55
    Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

designest = design & nest

Zufallsbilder

Paris: Moulin RougeOper Leipzig #3Bostons Strassen bei NachtMit Haken & ÖsenWien: Prater #5Paris: KarussellDächer von SirmioneKingman: AC CobraHDR PornGraz: Chinesischer PavillonNew York City: Times Square #2Mit dem Tilt-Shift durch Leipzig
Alle Bilder im Fotoblog