Review: HD Video Dienste

3. März 2009

Als ich meinen ersten Stop Motion Film präsentieren wollte, stellte sich mir die Frage, wo lade ich den am besten hoch? Welcher Videodienst bietet HD-Qualität mit einer guten Komprimierung? … hat einen schnellen Server? … hat ein nettes Interface? … hat anständige AGBs? … kostet nichts?

Vom Interface her gefällt mir ja Vimeo ziemlich gut, allerdings sind die AGBs ein wenig eigenartig.

Dank dieses Artikels bei cnet.com und dieser Vergleichstabelle bei Wikipedia, habe ich mich dann für youtube.com entschieden. Was in meinen Augen aber das häßlichste Interface hat..

Wie auch immer, die Registierung verlief ohne Probleme, auch das Hochladen des 280MB grossen Quicktime Filmes lief flott. Die youtube-interne Konvertierung brauchte dann allerdings geschlagene 12 Stunden, um die 8 Minuten Film umzurechnen. Erst danach konnte ich es freischalten.

Einen Haken hat youtube aber noch: Man sollte sich auf der englisch-sprachigen Seite anmelden, um seine HD Filme hochzuladen. Auf der deutschen Vertretung gibt es diese Möglichkeit leider nicht.

micha | Newsblog | Kommentare | Trackback | Tags: , , Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

design, designer, designest

Zufallsbilder

Einsteinhaus in BernHamburg: Auf dem MichelLichtfest #1: Uniriese '89Fassade der Kathedrale von Florenz en detailDas soll der schiefe Turm sein?Kurt-Eisner-Straße: SchornsteineMountainbiking vom Monte BaldoMein altes PortemonnaieLos Angeles: My town this is!Sydney Harbour BridgeBlumenland Engler: Adventsausstellung Werk2: Eröffnung Halle D - Sonic Boom Foundation #2
Alle Bilder im Fotoblog