Kyocera FS-C5100DN: Ewig langsame Verarbeitung beim Drucken unter Mac OS X

17. Juni 2009

Wir haben auf Arbeit einen Kyocera FS-C5100DN stehen, der übrigens von Porsche Design entwurfen wurde und trotzdem nicht schön ist.

Ich hatte unter Mac OS X immer mal das Problem, dass der Druck eines PDFs ewig dauerte. Wir reden hier von 15 Minuten für eine Seite. Das macht natürlich keinen Spass. Duplex ging auch nicht wirklich und mehrere Seiten auf ein Blatt dauerte bei der Verarbeitung dann nochmal länger.

Installiert habe ich die aktuellsten PPD Treiber. Nachdem ich jetzt mal den Support bemüht habe, stellte sich heraus, dass empfohlen wird, die Emulation am Gerät direkt auf KPDL zustellen. Dafür am Drucker wie folgt vorgehen: Menü > Druckeinstellungen > Emulation > KPDL.

Schwupp habe ich einen Testdruck gemacht, Duplex und mehrere Seiten auf ein Blatt: ging so schnell, wie ich es mir vorstelle. Falls also jemand das gleiche Problem haben sollte. Einfach die gepostete Lösung nehmen oder den Support kontaktieren, der übrigens genau eine Stunde zum Antworten per Mail gebraucht hat. Lob dafür!

PS: KPDL bedeutet Kyocera Page Description Language und PPD PostScript Printer Description.

micha | Newsblog | Kommentare | Trackback | Tags: , , , Zum Seitenbeginn springen

3 Kommentare zu “Kyocera FS-C5100DN: Ewig langsame Verarbeitung beim Drucken unter Mac OS X”

  1. 01

    Hey,

    ich habe den gleichen Drucker und die KPDL Einstellung war schon drauf und er ist immer noch langsam. Von meinem Win Rechner ist er echt super gut und schnell.
    Ich verstehe das nicht wirklich, da es sicher Laser Drucker gibt die mit Apple kompatible sind, warum schafft das Kyocera nicht????

    Andreas am 12. Januar 2011 um 16:08
    Zum Seitenbeginn springen
  2. 02

    Ich hatte genau dasselbe Problem – Kyocera FS-CS5100DN am MacPro unter 10.6. Einfacher Text in s/w ging so, aber Farbseiten dauerten schon mal locker eine halbe Stunde. Es ist eindeutig ein Problem des Druckertreibers, denn aus Windows 7, das unter Parallels Desktop auf dem Mac läuft, druckt er ohne Verzögerung.
    Der Tipp von micha hat bei mir eine erhebliche Verbesserung gebracht, es ist zwar immer noch nicht so schnell wie aus Windows, aber in erträglichem Rahmen.
    Achte darauf, dass die Einstellung „KPDL“ ist und nicht „KPDL (Auto)“ (das ist, so viel ich weiß, die Default-Einstellung). Das macht den Riesenunterschied aus.

    Jossi am 13. Januar 2011 um 01:33
    Zum Seitenbeginn springen
  3. 03

    1 GB Speicher daz und es gibt keine Probleme mehr.

    Hertwig am 25. November 2011 um 10:55
    Zum Seitenbeginn springen

Kommentar schreiben

  •  
  •  
  •  

Verfolge neue Kommentare zu diesem Beitrag mit diesem Kommentar-Feed.

design, designer, designest

Zufallsbilder

Altes Stadtbad Leipzig #2Tuner SeeGrand Canyon: Agave utahensisMailand: Mailänder Dom #1[Analog] Bergbau-Technik-ParkHäuserschlucht des HinterhofsParis: Métro de ParisDächer von SirmioneVorsicht rattenscharf!Wien: Alte DonauBack in LE: Das Flatiron BuildingAnne Frank Huis
Alle Bilder im Fotoblog